To top
5. Internationaler JLPP-Ubersetzungswettbwerb
To Japanese
5th JLPP International Translation Competition

Die Gewinner des JLPP-Übersetzungswettbewerbs erhalten einen Geldpreis!

Das japanische Amt für kulturelle Angelegenheiten hat beschlossen, einen Geldpreis von 1.000.000 Yen für den ersten Preis, 250.000 Yen für den zweiten Preis beim 5. internationalen JLPP-Übersetzungswettbewerb zu vergeben. Bewerbungen zur Teilnahme werden bis zum 31.07. entgegengenommen.


An alle Bewerber zum 5. JLPP-Übersetzungswettbewerb

Der Bewerbungszeitraum läuft vom 01.06.(Montag) bis zum 31.07.(Freitag)2020.
Zur Einsendung notwendig ist jeweils ein Werk aus der Kategorie Belletristik, ein Werk aus der Kategorie Essay/Kritik, insgesamt also zwei Werke. Für alle weiteren Regeln zur Bewerbung beachten Sie bitte die Bewerbungsrichtlinien auf unserer Website.

●Bewerbungen per Web können über das Banner unten eingereicht werden.

Teilnahmeformular 5. internationaler JLPP-Übersetzungswettbewerb

●Bewerbungen per Post können bis zum 31.07. (Poststempel) an die untenstehende Adresse eingereicht werden. Beachten Sie dass diese Adresse aus Datenschutzgründen nicht identisch mit der Postanschrift des JLPP Office ist.

Teilnahmeformular 5. internationaler JLPP-Übersetzungswettbewerb

(Englisch & Deutsche)
JLPP Office
T&K bldg.
3-40-7, Kitaya,
Souka-shi, Saitama 340-8501

(Japanisch)
〒340-8501
埼玉県草加市北谷3-40-7
ティ・アンド・ケイパッケージ内
JLPP事務局


5. Internationaler JLPP-Übersetzungswettbwerb
Bewerbungsrichtlinien zum 5. internationalen JLPP-Übersetzungswettbewerb

Die Preisträger vergangener JLPP-Übersetzungswettbewerbe sind weltweit als literarische Übersetzer aktiv. Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen, die an einer Karriere als Übersetzer zeitgenössischer japanischer Literatur interessiert sind.

  1. Zweck
    Der internationale JLPP-Übersetzungswettbewerb dient der Forderung der Übersetzung von herausragenden Werken der japanischen Literatur und der Unterstützung junger Übersetzer, die am Anfang ihrer Karriere stehen.
  2. Teilnahmebedingungen
    Die Teilnahme ist unabhängig von Alter oder Staatsangehörigkeit möglich. Da der Hauptzweck dieses Wettbewerbs die Unterstützung aufstrebender Übersetzer ist, sind Personen, die bereits Übersetzungen (inklusive gemeinsamer Übersetzungen) in Buchform publiziert haben von der Teilnahme ausgeschlossen. Ausgenommen sind Übersetzungen in Zeitschriften oder Anthologien.
  3. Zielsprachen
    Englisch oder Deutsch.
  4. Originaltexte und Ubersetzungsaufgaben
    Übersetzen Sie aus den beiden Kategorien Belletristik und Essay/Kritik jeweils einen japanischen Originaltext Ihrer Wahl in die Zielsprache. Insgesamt sind zwei Übersetzungen einzureichen. Die Texte können über den Link im Titel heruntergeladen werden.

    (1) Kategorie Belletristik:
    “Tokyo Shosetsu Kateihen” von NOSAKA Akiyuki
    oder
    “Minna no Shitto” von ITO Hiromi

    (2) Kategorie Essay/Kritik:
    "Omoitsumeru,” “Kyoiku ni tsuite”, “Zentei to shite” von TANIKAWA Shuntaro
    oder
    "Hiroin no Namae" von TANABE Seiko


    Nach Wunsch können wir Ihnen eine Printversion brieflich zukommen lassen. Schicken Sie uns in diesem Fall bitte eine Anfrage.
    https://www.jlpp.go.jp/jp/inquiry/index.php
  5. Bewerbungsverfahren und Bewerbungszeitraum
    (1) Bewerbungszeitraum ist der 01. Juni 2020 bis zum 31. Juli 2020 (Datum des Poststempels)
    (2) Es gibt zwei mögliche Bewerbungswege.

    There are two ways to apply:

    [1] Per Post: Laden Sie das Bewerbungsformular herunter, das am 01. Juni 2020 auf der JLPP-Homepage verfügbar gemacht wird. Senden Sie eine schriftliche und eine digitale Kopie (CD-ROM oder USB) gemeinsam mit dem Bewerbungsformular per Post an die Adresse des JLPP, die im Mai 2020 auf der JLPP-Homepage bekanntgegeben wird.
    [2] Online: Folgen den Anweisungen zur Onlinebewerbung, die gemeinsam mit dem Bewerbungsformular am 01. Juni 2020 unter dem Banner "5. internationaler JLPP-Übersetzungswettbewerb" verfügbar gemacht werden. Geben Sie im Formular Ihre Bewerbungsdaten ein und laden Sie die Übersetzungen im PDF-Format hoch. Einsendungen per E-mail können nicht angenommen werden.

    Bitte beachten Sie:
    * Bewerbungen, die den oben genannten Verfahrensrichtlinien 1. und 2. nicht entsprechen, können nicht berücksichtigt werden.
    * Bei postalischen Einsendungen sollte folgendes Format verwendet werden: A4 oder Briefpapier im Portraitformat, 32 Zeilen pro Seite,Times New Roman, Schriftgröße 12, linker und rechter Rand jeweils mindestens 1.5 cm, Angabe der jew. Seitenzahl und Gesamtzahl der Seiten.
    * Bei Onlinebewerbungen sollte das genannte Format als PDF hochgeladen werden. Für die Korrektur eventueller Formatfehler, die sich bei der Erstellung der PDFs ergeben, sind Bewerber selbst verantwortlich.
    * Der Name der Übersetzer darf an keiner Stelle in den Übersetzungstexten vorkommen.
    * Bewerbungen mit fehlerhaften Unterlagen können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden, Ausnahmen in besonderen Fällen sind nach Einzelprüfung der Umstände jedoch möglich.
    * Eingesandte Unterlagen werden nicht zurückgesandt.
  6. Auswahlverfahren
    1) Nach einer Vorauswahl durch die Jury werden Übersetzungen von Bewerbern in einer Auswahlkommission von den Jurymitgliedern gemeinsam begutachtet, um die Preisträger zu ermitteln.
    2) Der erste Preis wird grundsätzlich einer Person per Zielsprache für qualitativ besonders herausragende Ubersetzungen verliehen.
    3) Zweite Preise werden an maximal zwei Personen per Zielsprache für qualitativ herausragende Übersetzungen verliehen.
    4) Lobende Erwähnungen werden nach Empfehlung der Jury an diejenigen Übersetzer (Einzelpersonen) vergeben, die sich nicht für den ersten oder zweiten Preis qualifizieren konnten, aber als vielversprechend beurteilt wurden, falls sich insgesamt nicht genug Kandidaten für den ersten oder zweiten Preis qualifizieren sollten. Die maximale Zahl lobender Erwähnungen übersteigt nicht die Zahl der ersten und zweiten Preise.
    5) Personen, die in der Vergangenheit bereits Träger des ersten Preises waren, sind grundsätzlich von der Teilnahme ausgeschlossen.
  7. Bekanntgabe der Preistrager
    1) Nur Preisträger werden über die Ergebnise der Auswahlkommision benachrichtigt. Die Gewinner des ersten und zweiten Preises werden Ende Januar 2021 auf der JLPP-Homepage bekanntgegeben.
    2) Die Preisträger erhalten eine Urkunde, eine Trophäe und einen Geldpreis (1.000.000 Yen für den ersten Preis, 250.000 Yen für den zweiten Preis).
    3) Die Preisträger werden vor der öffentlichen Bekanntgabe Ende Januar 2021 einzeln benachrichtigt. Ein Profil der Übersetzer und Kommentare der Jury werden auf der JLPP-Homepage veröffentlicht.
    4) Preisträger erhalten Einladungen zu Symposien, Residenzworkshops und anderen Veranstaltungen in des JLPP zur Förderung der Übersetzung japanischer Literatur.
  8. Jury (Nachnamen in alphabetischer Reihenfolge)
    [Zielsprache Englisch]
    Janine Beichman (Übersetzerin, Prof. Emeritus für japanische Literatur, Daito Bunka University)
    Michael Emmerich (Übersetzer, ao. Prof. für japanische Literatur, University of California, Los Angeles)
    INOUE Ken (Prof. Emeritus für vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Tokyo)
    Stephen Snyder (Übersetzer, Prof. für Japanologie, Interimsvizepräsident für akademische Angelegenheiten und Dekan der Sprachschule, Middlebury College)
    [Zielsprache Deutsch]
    IKEDA Nobuo (Prof. Emeritus für Germanistik, Universität Tokyo)
    Irmela Hijiya-Kirschnereit (Prof. für Japanologie, Freie Universität Berlin)
    Eduard Klopfenstein (Prof. Emeritus für Japanologie, Universität Zürich)
    MATSUNAGA Miho (Prof. für Germanistik, Waseda University)